Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir arbeiten ausschließlich zu unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geltung
Für unsere Lieferungen inklusive aller Neben- und Zusatzleistungen gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen. Abweichende Bedingungen, auch solche des Käufers sind für uns nur dann verbindlich, wenn wir diese ausdrücklich schriftlich anerkannt haben. Die Einkaufsbedingungen des Käufers verpflichten uns nicht, auch wenn wir Ihm nicht ausdrücklich wiedersprechen.

Angebot und Vertragsabschluss
Die von uns erstellten und per E-Mail oder Post versendeten Angebote sind für beide Vertragspartner verbindlich. Änderungen der Bestellung sind nach Vertragsabschluss nicht mehr möglich. Später eingehende Änderungen oder Ergänzungen können nicht mehr bearbeitet werden und bedürfen eines separaten Vertrages. Die Preise aus unserem Angebot sind 3Tage nach Erstelldatum gültig. Nach Ablauf dieser Frist ist eine neue Anfrage vom Kunden zu erstellen oder wir nehmen eine Preisänderung bei Bestellung wo rüber wir den Kunden umgehend schriftlich informieren.

Maßänderungen
Umgehend nach Vertragsabschluss werden die Bestellungen in Fertigung gegeben, bzw. zu den in einem separaten Vertrag geregelten Terminplänen. Maßänderungen, die nach diesem Termin eingehen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Preise
Alle Preise gelten entsprechend den in der Bestellung angegebenen Lieferkonditionen. Die Preisstellung erfolgt in Euro. Der Endpreis inklusive der ausgewiesenen Mehrwertsteuer ist verbindlich, ebenso wie die im Vertrag ausgewiesenen Zahlungskonditionen.

Bestellmenge
Die HERI GmbH behält sich vor, ab einer Bestellmenge von Stückzahl 20 von der geforderten Menge abzuweichen. Die Abweichung beträgt ab 20 Stück + bzw. - 5% und ab 50 Stück + bzw. - 10%

Rücktritt
Ein Rücktritt von der verbindlichen Bestellung ist nicht möglich. Da die bestellten Waren Einzelanfertigungen sind und umgehend nach Bestellung in Fertigung gehen, ist ein Rücktritt vom Vertrag nach Vertragsabschluss nicht mehr möglich. Sollten im Rahmen der Auftragsbearbeitung Zahlungsrückstände des Kunden aus früheren Verträgen festgestellt werden, berechtigt uns das zu jedem Zeitpunkt zur sofortigen Vertragskündigung.

Zahlung
Unsere Rechnungen sind nach Erfüllung des Auftrages, in diesem Fall der Anlieferung, sofort fällig, bzw. wenn vertraglich vereinbart, entsprechend den im Vertrag ausgewiesenen Konditionen. Die ausgelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Gutschrift des Rechnungsbetrages auf unseren Konten unser Eigentum und darf von der Lieferadresse an keine anderen Orte verbracht werden,

darf nicht eingebaut werden, darf nicht weiterveräußert werden, sowie dürfen keine Änderungen oder Ergänzungen an der gelieferten Ware durchgeführt werden.

Gewährleistung
Eine Gewährleistung erfolgt über den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum für die von uns durchgeführte Leistung. Eine Gewährleistung auf Ereignisse infolge der vom Auftraggeber zur Verfügung

Lieferung
Der Besteller ist verpflichtet innerhalb von 8Tagen ggf. Mängel an der Ware festzustellen und eine Reklamation zu veranlassen, sodass die Ware schnellstmöglich zurückgeliefert werden kann. Anderenfalls ist auch eine Reklamation innerhalb von 2 bis 6 Wochen möglich, jedoch kann hierbei eine Verzögerung der Lieferung eintreten.

Lieferfrist
Die Lieferfristen ergeben sich aus den Vereinbarungen der Vertragsparteien, sind aber unverbindlich. Ihre Einhaltung setzt HERI GmbH voraus. Sollten alle kaufmännischen und technischen Fragen zwischen den Vertragsparteien nicht geklärt sein so verlängert sich die Lieferzeit angemessen.

Warenrücknahme
Da es sich um Einzelanfertigungen auf Kundenwunsch handelt, ist eine Rücknahme der Ware ausgeschlossen.

Reklamationen
Sollte die gelieferte Ware nicht den im Angebot beschriebenen Qualitätskriterien entsprechen, erfolgt nach Meldung des Kunden-nicht später als 8 Werkstage- eine eventuelle Nachbearbeitung von uns innerhalb eines von uns bestimmten Zeitraumes. Je nach Aufwand der Nachbearbeitung des zu reklamierenden Produktes variiert dieser.

Begrenzung der Haftung wegen Lieferverzögerung
Bei einem festgelegten Liefertermin haften wir entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen. Sollte der Liefertermin aufgrund des Lieferverzuges eines oder mehrerer unserer Lieferanten, unseres Logistikpartners oder einer nicht möglichen Anlieferung verschuldet durch den Besteller, aufgrund von Katastrophen jeglicher Art, aufgrund von durch uns nicht beeinflussbarer Ereignisse, nicht eingehalten werden können, sind wir ausdrücklich von der Haftung ausgeschlossen.

Vertragsverbindlichkeit
Der Vertrag bleibt in jedem Fall, auch wenn sich einzelne Punkte desselben als unwirksam ergeben, in den einzelnen Punkten des Vertrages wirksam. Unwirksame Bedingungen sind durch beide Parteien verpflichtend durch wirksame Bedingungen zu ersetzen.

Gerichtsstand und Erfüllungsort
Der Gerichtsstand und Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung, sowie für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Streitigkeiten ist in jedem Fall verbindlich das zuständige Gericht am Sitz des Unternehmens, bei dem die Bestellung erfolgte. Dies gilt mit dem Vertrag als vereinbart. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.